Schweiz: Gartenschläfer ist Tier des Jahres 2022

02.01.2022, Sandra Gloor
Der kleine Gartenschläfer - von Pro Natura Schweiz zum Tier des Jahres 2022 ernannt - ist einer der vier Vertreter der Schlafmäuse, zu denen auch der Siebenschläfer, der Baumschläfer und die Haselmaus gehören. Machen Sie sich mit Pro Natura auf die Spuren der Gartenschläfer und helfen Sie mit, unser Wissen über die kleinen Säugetiere der Schweiz zu erweitern!

Pro Natura startet im Januar 2022 die Aktion «Spurensuche Gartenschläfer», die sich über zwei Jahre bis Ende Oktober 2023 erstreckt. Ziel der Aktion ist, die Kleinsäuger zu entdecken, die in unserer Nähe leben: den Siebenschläfer, die Haselmaus und natürlich den Gartenschläfer. Jeder und jede kann an der Aktion teilnehmen. 

Citizen Science mit Pro Natura: hier geht es zu den Projektinfos

Melden Sie die Gartenschläfer und ihre nahen Verwandten auf den Meldeplattformen StadtWildTiere und Wilde Nachbarn.

 

Die meisten Gartenschläfer kommen zwischen 1000 und 1600 m ü. M. vor.
Nussliebhaber: Gartenschläfer, Haselmaus & Co.

Der Gartenschläfer frisst Früchte und Nüsse aller Art: Bucheckern, Eicheln, Haselnüsse, Beeren, aber auch Samen, junge Triebe und kleine Insekten. Seltener erwischt er auch einmal eine kleine Eidechse oder andere kleine Wirbeltiere. 

An den Haselnüssen hinterlässt er, wie andere Kleinsäuger auch, Nagespuren, anhand derer man ihm auf die Spur kommen kann.

Eine ganze Gruppe von kleinen Säugetieren fressen mit Vorliebe Haselnüsse, da sie im Herbst oft reichlich vorhanden sind und proteinreiche Nahrung vor dem Winter bieten. Diese sogenannten Haselnussliebhaber lassen sich oft an ihren artspezifischen Nagespuren an den Haselnüssen identifitieren. 

Artporträt

Eliomys quercinus
Muscardinus avellanarius