Wilde Nachbarn

Haben Sie mitten in Ihrem Wohnquartier einen Igel beobachtet? Auf dem Nachhauseweg vom Kino einen Marder unter ein Auto huschen sehen? Im Garten unter einem Brett eine Spitzmaus entdeckt? Melden Sie uns Ihre Beobachtung, wir interessieren uns dafür. Erfahren Sie auf dieser Webseite, wo und wann in Ihrer Nähe weitere Säugetiere, Amphibien und Reptilien beobachtet wurden und was Sie für diese Tiere tun können. mehr

Smartphone-App

Melden Sie Ihre Beobachtungen auch unterwegs einfach mit der Wildtiere-App. „Wildtiere“ ist die App der Projekte StadtWildTiere und Wilde Nachbarn.

 

News

19.05.2020
Wilde Rehe auf dem Basler Friedhof Hörnli verursachen immer grössere Schäden. Nun sollen einzelne geschossen werden, wie die Stadtgärtnerei gegenüber «Schweiz aktuell» erklärte. Heute berichtet «Schweiz aktuell», dass die Jagdbewilligung nach Protesten von Tierschützern nochmals geprüft wird.
14.05.2020
Am 26. April 2020 wurde bekannt, dass Tiere auf zwei niederländischen Nerzfarmen am neuartigen Coronavirus erkrankten. Angesteckt wurden sie sehr wahrscheinlich von erkrankten Mitarbeitern der Farmen.
26.04.2020
Kolkraben brüten seit den 1980er-Jahren am Bundeshaus - nach der großen Bundeshausrenovierung war das Kolkrabennest für einige Jahre nicht mehr besetzt, nun sind die Vögel wieder zurück!
21.04.2020
Die Sichtung wurde im Onsernonetal durch den örtlichen Wildhüter der Jagd- und Fischereiverwaltung des Kantons Tessin bestätigt.
01.04.2020
Das Label für nachhaltiges Stadtgrün - GRÜNSTADT SCHWEIZ - stellt sich in einem kurzen Video-Beitrag vor. Anhand des Beispiels der Stadt Luzern - seit 2017 für das Label GRÜNSTADT SCHWEIZ zertifiziert - wird gezeigt, wie Städte und Gemeinden das Stadtgrün fördern und sich für die Gestaltung und Pflege ihres Grüns im Sinn von Biodiversitätsförderung und einem guten Stadtklima einsetzen können.

Natur zu Hause

Erfahren Sie Spannendes, Lustiges und Wissenswertes rund um Wildtiere und Natur.

Abonnieren Sie den wöchentlichen Blog:

Agenda

Hermann Blöchlinger (Polyphylla Fullo)
17. Juli 2020
Mit dem Eindunkeln beginnt für viele Nachtinsekten der “Tag“. Neben einer grossen Zahl von Nachtfalterarten sind auch nicht wenige Käfer, Wanzen, Fliegen usw. unterwegs.
Ort: Salgesch
Organisator: Naturpark Pfyn-Finges
Naturpark Pfyn-Finges (einjähriges Berufkraut)
05. September 2020
Der Begriff "Neophyt" bezieht sich auf eine Pflanze, die absichtlich oder unabsichtlich nach 1492 in ein Ökosystem außerhalb ihres ursprünglichen Lebensraumes eingeführt wurde.
Ort: wird Ihnen nach der Anmeldung bekannt gegeben
Organisator: Naturpark Pfyn-Finges
Jürg Zettel (Baumwanze - Carpocoris pudicus)
06. Oktober 2020
Der Petit Bois in Sierre birgt Schätze, die einen Besuch wertvoll machen!
Ort: Siders
Organisator: Naturpark Pfyn-Finges

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter (erscheint 4 Mal jährlich):

Wilde Nachbarn Wallis
Träger und Partner